AAD 2011, Ankündigung des miESC (minimally invasive Eye Surgery Congress)

 

Düsseldorf, 25.3.2011

Im Rahmen der AAD stellten Prof.Dr.Daniel Mojon (St.Gallen) und Prim.Priv.Doz.Dr.Siegfried Priglinger (Linz) eine neue Initiative zur Intensivierung des Dialoges zwischen innovativen Ophthalmo-Chirurgen (solchen, die neue Verfahrensweisen entwickeln), Anwendern aber auch konservativ arbeitenden OphthalmologInnen, Firmen (R+D sowie Marketing) und universitären Forschungsgruppen vor. Insbesondere das Thema der minimal-invasiven Ophthalmochirurgie steht im Mittelpunkt des Interesses.


Zwei Veranstaltungen sollen den Weg bereiten. Der miESC (minimally invasive Eye Surgery Congress – pre SOE/AAO Meeting) am 3.Juni 2011 in Genf (www.mcaevents.org/miESC2011)

sowie 7 Monate darauf der erste Weltkongress zum Thema in St.Gallen, der miESWC vom 14.-15.1.2012.
Es sollen auch Diskussionsforen entstehen und Wissenstransfer zwischen den Spezialisten verschiedener Teildisziplinen der Ophthalmologischen Mikrochirurgie stattfinden, sicherlich können Techniken die in einem Bereich der Augenchirurgie gang und gäbe sind, für andere Bereiche befruchtend wirken.

Und wer weiss – so Prim.Priglinger –  vielleicht findet ja einmal ein „Überschwappen“ der Begeisterung auf andere Disziplinen statt – es arbeiten ja auch Chirurgen im Bereich Neuro-,HNO-, Hand-, Kieferchirurgie (um nur einige zu nennen) mikrochirurgisch und minimal-invasiv.

Das könnte Dich auch interessieren...